Krippenbotanik – 7 Tipps und Ideen für Sie!

Krippenbotanik: Lebensbaum und Modellbaupflanzen
Krippenbotanik: Lebensbaum und Modellbaupflanzen

Eine Krippe ist darauf angewiesen, mit „Grünzeug“ belebt zu werden. Zu Krippenbotanik zählen Bäume, Palmen, Sträucher und Moos. Die gute Nachricht vorweg: Vieles kann man selbst herstellen. Man muss nicht, aber man kann… Moos ist beispielsweise als Abdeckung der Grundplatte sehr geeignet. Wer auf das Basteln keinen Wert legt, kann die Krippenbotanik auch kaufen. Hier folgt eine wilde Mischung von ein paar Ideen zum Thema. Hier eine Anleitung für eine Krippe zum selber bauen.

Tipp 1 – Palmen kaufen

Fangen wir mit dem Kauf an. Beim Schnitzer kann man meist auch Palmen erwerben, die aus Holz handgeschnitzt sind. Diese Palmen sehen sehr elegant aus und machen auf einer Weihnachtskrippe einen sehr guten Eindruck. Leider muss man für so eine Palme auch einen stolzen Preis bezahlen. Ab 40 Euro ist man bei günstigen Anbietern im Geschäft.

Krippenbotanik selbst herstellen – auch das geht!

Tipp 2 – Palmen basteln

Palmen kann man aber auch selbst herstellen. Dafür benötigt man Draht, Papier und Bast. Mit etwas Geschick, lassen sich sehr gute Ergebnisse erzielen.

Tipp 3 – Zypressen selber basteln

Material: Lebensbaum, Draht

Dauer: eigentliche Arbeit wenige Minuten, Trocknungszeit: 3 bis 4 Wochen

Bäume aus Lebensbaum: Krippenbotanik selbst gebaut.
Bäume aus Lebensbaum: Krippenbotanik selbst gebaut.

Wie muss man vorgehen?

  1. Schneiden Sie vom Lebensbaum Ihres Vertrauens Stücke in der gewünschten Größe der späteren Zypressen ab. Ich habe immer so 20 cm bis 25 cm Zweige verwendet, aber ich habe auch relativ große Krippenfiguren.
  2. Binden Sie drei bis vier Stücken mit dem Draht zusammen, sodass die Zypressenform erreicht wird.
  3. Lassen Sie die Zypressen drei bis vier Wochen trocknen
  4. Entfernen Sie das Drahtgestell, in dem Sie den Draht aufschneiden
    Fertig sind wunderbar natürliche Zypressen Marke Eigenbau. Um die Zypressen in der Krippe zu befestigen, bohren Sie Löcher in den Unterbau und stecken Sie die Zypressen hinein. Sie können die Löcher mit Holzleim befüllen, um die Zypressen zu stabilisieren. Fake-Zypressen sind ein echter Hingucker in der Krippenbotanik!

Tipp 4 – Krippenbotanik aus Echtpflanzen

Das Zauberwort heißt Agaven. Agaven sind der ideale Bewuchs für eine Krippe. Ableger von großen Pflanzen können Sie austopfen und auf Ihre Krippe stellen. Sieht aus wie in der Wüste!

Tipp 5 – Wurzelstöcke und Astgabeln

Wenn Sie tote Bäume oder Laubbäume für Ihre Krippe suchen, dann kann man kleine Wurzelstöcke oder Astgabeln verwenden. Ohne Laub sehen diese wie Totholz aus. Sie können aber auch eine Laubkrone mit Kleber befestigen.

Tipp 6 – Sträucher und Pflanzen für den Modellbau

Kaufen Sie sich Sträucher und Bäume für den Modellbau und verwenden Sie diese als Ihre Krippenbotanik.

Tipp 7 – Tannenzapfen

Tannenzapfen kann man ebenfalls als Baumattrappe für die Krippe verwenden.