Ein Krippenfiguren-Set für den Start

Krippenfiguren-Set: Das Minimum
Krippenfiguren-Set: Das Minimum

Ein Krippenfiguren-Set bietet den Vorteil, dass Sie schnell die wichtigsten Figuren zusammenhaben, um eine Krippe zur Weihnachtszeit aufzustellen. Wenn Sie sich ein Krippenfiguren-Set kaufen, dann können Sie auch meist noch einen niedrigeren Preis erzielen im Vergleich zum Einzelkauf.

Ein Set kann unterschiedlich ausgestaltet sein. Jedoch sollten mindestens Maria, Josef und das Jesuskind vorhanden sein. Größere Krippenfiguren-Sets beinhalten dann noch den Ochsen und den Esel und die ersten Hirten mit Schafen.

Heilige Drei Könige und Engel im Krippenfiguren-Set

Des Weiteren sind die Heiligen Drei Könige auch eine schöne Erweiterung für ihre Krippe und Sie sollten sich überlegen, diese gleich im Set zu erwerben. Sehr große Sets können eine Vielzahl von weiteren Figuren erhalten.

Beispielsweise kann ein Gloria-Engel und ein Verkündigungsengel Bestandteil sein. Der Gloriaengel wird über den Stall oder der Krippe befestigt und der Verkündigungsengel wird auf dem Hirtenfeld aufgestellt, denn er verkündet den verschreckten Hirten die frohe Botschaft von der Geburt Christi.

Ein Schaf-Krippenfiguren-Set – Wirklich sinnvolle Ergänzung

Schafe: Krippenfiguren-Set
Schafe: Krippenfiguren-Set

Gerade an Schafe und Hirten sind für eine lebendige Krippenlandschaft unabdingbar. Hier kann man auch ruhig großzügig sein. Gerade wenn man eine größere Krippe bauen will, dann braucht man auch viele Schafe für die Schafherden. Wenn Ihr Krippenfiguren-Set nicht viele Schafe enthält, kann man auch billigere Schafe aus Kunststoff verwenden.
Gute Sets bietet Marolin an. Leider sind diese aber auch nicht ganz billig. Aber nachdem man einen Grundstock an Krippenfiguren hat, kann man ja sukzessive mit der Erweiterung beschäftigen.

Was für weitere Krippenfiguren-Sets gibt es?

Die Heiligen Drei Könige sind ebenfalls im Set erhältlich. Dazu kann man sich eine Vielzahl von Gefolge kaufen:

  • Kameltreiber
  • Kamel
  • Elefant
  • Diener

Dem biblischen Kontext entsprechend, sind detailverliebte Krippenbesitzer darauf bedacht, dass die Heiligen Drei Könige erst am 6. Januar den Stall mit dem Jesuskind erreichen. Wer dem folgen möchte, aber trotzdem davor nicht auf die Könige verzichten will, der kann sich auch ein spezielles Krippenfiguren-Set erwerben, welches die reisenden Könige beinhaltet. Diese können dann auf einen Weg, der zum Krippenstall führt, platziert werden.

Jakobsszene

Auf vielen Krippen findet man die sogenannte Jakobsszene. Hierbei handelt es sich um eine Szene aus dem späteren Leben von Jesus.
Diese Szene ist beliebter Bestandteil von Krippen. Gerade für eine spätere Erweiterung, ist dieses Set eine schöne Idee.

Flucht nach Ägypten

König Herodes ließ nach dem Neugeborenen Jesuskind suchen, weil er eine Gefahr für seinen Herrschaftsanspruch in ihm sah. Aus diesem Grund flohen Maria, Josef und Jesus nach Ägypten, um der Verfolgung zu entgehen. Diese Flucht nach Ägypten kann ebenfalls Bestanteil einer Krippe sein. Eine Krippe ist eine chronologisch nicht korrekte Darstellung, deshalb könnte man diese Szene parallel zu der Geburtsszene auf der Krippe integrieren. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass man ca. in der 3. bis 4. Januarwoche die Heilige Familie aus dem Krippenstall entfernt und dafür die Fluchtszene aufstellt. Egal wie man es handhabt: die Fluchtszene ist eine schöne Figurengruppe für ihre Weihnachtskrippe.